Montag, 21. Oktober 2019

29.01. - Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Am 29.01. um 13:01 wurde die FF Dobermannsdorf gemeinsam mit der Feuerwehr Hohenau zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf der B48 alarmiert. Kurz darauf rückten 17 Mann mit dem KDOF, WLFA-K und TLF zum Einsatzort aus. Dieser war bei km 13-16, kurz vor der Ortseinfahrt Dobermannsdorf, wobei ein aus Richtung Hohenau kommender PKW aus bisher ungeklärter Ursache in einer Kurve von der Fahrbahn abkam und erst einige Meter weiter im angrenzenden Acker zu stehen kam. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fahrzeuglenker aus dem Fahrzeug geschleudert, sein Beifahrer verblieb im Auto, wurde jedoch nicht eingeklemmt. Die beiden verletzten Personen wurden durch das Rote Kreuz und den angeforderten Notarzt vor Ort erstversorgt und anschließend mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus eingeliefert. Die beiden Feuerwehren rückten nach dem Aufräumen der Unfallstelle wieder ein.

 Die Einsatzdauer betrug 1 Stunde 6 Minuten mit einer Mannschaftsstärke von 17 Mann.