Sonntag, 21. Juli 2019

10.01. - Jahresmitgliederversammlung

Die diesjährige Jahresmitgliederversammlung samt Neuwahlen der Freiwilligen Feuerwehr Dobermannsdorf wurde am Sonntag, den 10. Jänner im Feuerwehrhaus abgehalten. KDT OBI Jürgen Heinisch begrüßte zu Beginn die anwesenden Kameradinnen und Kameraden, sowie seitens der Gemeinde Bgm. Eduard Ruck, Vbgm. Hermann Straihammer, GfGR Wolfgang Rauscher und GR Friedrich Holub. Nach der Eröffnung blickte er anhand einer Präsentation auf das abgelaufene Jahr zurück, schilderte die erbrachten Tätigkeiten und listete einige Zahlen und Fakten. So wurden im Jahr 2015 rund 9209 Stunden freiwilliger Arbeit geleistet. Im Anschluss daran legte Verwalter Alfred Asimus seinen Kassabericht dar.

Es folgte die Angelobung der in den Aktivstand überstellten Mitglieder Patrick Janka, Dominic Wirrer, Manuel Hammer, Thomas Sperk und Lukas Kargl.

Die Versprechensformel, und somit neue Mitglieder der Feuerwehrjugend, legten Julian Hammer und Marko Mitrovic ab.

Als nächster Punkt der Tagesordnung stand die Wahl des Feuerwehrkommandanten, sowie dessen Stellvertreter am Programm. Es wurde je ein Wahlvorschlag eingebracht. Als Kommandant vorgeschlagen wurde Jürgen Heinisch, als Kdt-Stv. Robert Schwarzmann jun. Beide wurden durch die Wahl der Mitglieder in ihrer Funktion bestätigt. Als Verwalter wurde ebenso Alfred Asimus bestellt.

Anschließend folgte die Ansprache von Bgm. Ruck welcher sich beim Wiedergewählten Kommando für die gute Zusammenarbeit der letzten 5 Jahre bedankte, und sogleich für die nächste Periode Alles Gute wünschte, die Arbeit der Feuerwehr lobte und der Feuerwehrjugend sowie den Bewerbsgruppen zu deren Erfolgen gratulierte. Auch GfGR Rauscher fand lobende Worte für die geleisteten Tätigkeiten und erwähnte die sehr gute Jugendarbeit. Im Anschluss folgten die Berichte der Chargen und Warte.

Zum Abschluss wurde von Kdt-Stv Schwarzmann das Konzept des neuen Hilfeleistungsfahrzeuges (HLF 3) vorgestellt, welches nach einer Vielzahl von Sitzungsstunden, Diskussionen und Angeboten durch die Gemeinde angeschafft und vermutlich im Frühjar 2017 in den Dienst der FF Dobermannsdorf gestellt wird.

12.01. - Technische Hilfeleistung

Am 12.01. um ca. 09:50 wurde zu einer technischen Hilfeleistung alarmiert. In der Küche eines Wohnhauses ist Öl am Herd angebrannt, wobei es zu einer starken Rauchentwicklung kam. Während sich die eingetroffenen Rettung um eine Frau kümmerten welche viele dieser Rauchgase eingeatmet hat, begannen die Einsatzkräfte mit der Belüftung des verrauchten Wohnraums. Die Einsatzdauer betrug ca. 3 Studen, wobei 5 Mann der FF Dobermannsdorf im Einsatz standen.

16.02. - "Gemeinsam.Sicher.Feuerwehr"

Im Zuge des vom NÖ Landesfeuerwehrverband gestarteten Projekts "Gemeinsam.Sicher.Feuerwehr" besuchte Kommandant Jürgen Heinisch am 26. Jänner die 3. und 4. Klassen der Volksschule Palterndorf-Dobermannsdorf. Dabei wurde den Schülern nicht nur das Feuerwehrwesen näher gebracht, sondern auch spezielle Themen wie z.B. Notrufnummern, Fluchtwege oder Atemschutz erklärt.

Drei Wochen später, am 16. Februar, waren die beiden Klassen dann zu Besuch im Feuerwehrhaus Dobermannsdorf. Nach einer Führung durch das Haus gab es einige praktische Darstellungen. So wurde versucht brennendes Öl mit Wasser zu löschen, mit Feuerlöschern hantiert oder die verrauchte Fahrzeughalle durchquert. Auch die Autos konnten aus nächster Nähe betrachtet werden und sämtliche Geräte wie das hydraulische Rettungsgerät oder ein Funkgerät ausprobiert werden.

Presseaussendung des NÖ LFV zu dem Projekt: http://www.noe122.at/Content.Node/Schulprojekt.html

20.02. - Winterschulung

Für das Abschlussmodul AU90 ist unter anderem eine theoretische Schulung des Ausbilders innerhalb der Feuerwehr nötig, diese führte LM Nina Köberler am Samstag den 20.02.2016 durch.
Zum Einstieg wurde kurz erklärt wozu die Dokumentation und Fotos verwendet werden.
Schulungsziel war die theoretische Auffrischung des Wissensstandes in Bezug zum Arbeiten mit Schaum, dazu wurden die einzelnen Armaturen und Schaumarten durchgenommen und erklärt.
Zum Abschluss waren noch zwei Rechenbeispiele vorbereitet, welche die Berechnung des Schaummittelgemisches und die Berechnung der Zeit/Liter beinhalteten.